Yaara Tal & Andreas Groethuysen am 06. Dezember 2015 im Herkulessaal, München

2015-12 Yaara 01

Am Sonntag, den 6. Dezember haben einige unserer Freunde mit Bekannten und Familie das außerordentliche Konzert unserer rotarischen Freundin mit ihrem Partner, von

      Yaara Tal und Andreas Groethuysen
      im Herkulessaal der Münchner Residenz

genießen können.

Dieses Piano-Duo bewies einmal mehr warum sie so oft den „Echo Classics Preis“ und 2015-12 Yaara 02viele andere Ehrungen erhalten haben.

„Das vierhändige Klavierspiel ist auf engstem Raum die intensivste Art Musik zu gestalten“, sagte Yaara Tal. „Andererseits auf zwei Flügeln zu spielen ist besonders herausfordernd, weil die beiden Musiker auf eine Distanz von 3 Metern sich bestens verstehen und verständigen müssen“.

Das Duo präsentierte nach nunmehr 30jährigem Zusammenspiel sein großes Repertoire mit mehr als 30 CD- Einspielungen, quasi ein Jubiläum im heimischen München, und seine Suche nach unentdeckter Musikliteratur für das vier-händige Klavierspiel. Von den ersten zarten Tönen der „Waldstein Variationen” von Beethoven war das Programm voller 2015-12 Yaara 03Enthusiasmus und großartiger Intonationen von Max Reger und Claude Debussy. Begeisterter Beifall und stehende Ovationen wurden mit zwei Zugeben belohnt.

Wir sind dankbar, dass mit der Teilnahme weitere Spenden für die Orlandus Lassus Stiftung durch die Paul Lenz Konzertagentur gesammelt werden konnten.

Text: Frank Hagena, Fotos: Ernst Denk